Fahrtensegler – NEWS

//03.03.2017 – Unterlagen

hier liegen für euch die Unterlagen für den diesjährigen Fahrtenwettbewerb zum downloaden bereit.
für Segler:
>>AUSSCHREIBUNG ZUM FAHRTENWETTBEWERB 2017
>>AUSWERTUNGSBOGEN
für Motorbootfahrer:
>>AUSSCHREIBUNG ZUM FAHRTENWETTBEWERB 2017
>>AUSWERTUNGSBOGEN
Auswertung Fahrtenwettbewerb 2016
Bemerkungen zum Fahrtenwettbewerb 2016
Das Erfreuliche zuerst: Im Jahre 2016 haben 20 Seglerinnen und Segler und erstmalig zwei Motorbootfahrer am Fahrtenwettbewerb teilgenommen. Und – was ich in der Vergangenheit schon mehrfach betont hatte – Regattasegeln und erfolgreiche Teilnahme am Fahrtenwettbewerb schließen sich keinesfalls gegenseitig aus.
Neben den zu berücksichtigenden Segelkilometern haben die in der Ausschreibung festgelegten Sonderpunkte für Teilnahme an Gemeinschaftsfahrten, sprich Regatten und für Trailerüberführungen zu fremden Gewässern dazu geführt, dass unsere erfolgreichsten Regattasegler Frank Sekura und Lutz Junker in dieser Reihenfolge mit einer Punktzahl >1000 auch die vorderen Plätze im Fahrtenwettbewerb Segeln belegen. Erst auf Platz drei folgt mit Joachim Blanck ein „klassischer“ Fahrtensegler.
An der im zweiten Jahr – 2015 noch ohne Teilnehmer – erfolgten Ausschreibung zum Fahrtenwettbewerb der Motorbootfahrer haben leider nur unsere Sportkameraden Michael Schostek und Rolf Goersdorf teilgenommen, aber ein Anfang ist immerhin gemacht.
Noch einiges zur Statistik – sie bezieht sich naturgemäß nur auf die Teilnehmer an den Wettbewerben.
Binnen wurden unter Segeln an 414 Fahrtagen 5536 km zurückgelegt, das sind pro Fahrtag 13,4 km und pro Seglerin/Segler 276,8 km in der Saison.
Auf See – Ostsee und Mittelmeer – haben insgesamt 10 Vereinsmitglieder an 146 Fahrtagen 2639 sm zurückgelegt, das sind pro Fahrtag im Durchschnitt 18,1 sm und pro Seglerin/Segler 263,9 sm in der Saison.
Der Karibiktörn von Katrin und Wolfgang Slomma kann wegen der auf die europäischen Binnen- und Seereviere begrenzten Ausschreibung keine Berücksichtigung finden, aber trotzdem Anerkennung dafür.
Mit dem Motorboot wurden Binnen an 7 Fahrtagen 600 km zurückgelegt, das sind 85,7 km pro Tag und auf See an drei Fahrtagen 335 sm, das sind 111,7 sm pro Tag.
Die weiteste Entfernung vom Verein legte unter Segeln die S/Y TEJA IV mit der Besatzung Joachim und Christel Blanck zurück, ihr Umkehrpunkt war Karlshamn in der Hanöbucht (SE).
Mit der M/Y PRINS AF ESBJERG fuhr die Besatzung Michael Schostek und Ralf Goersdorf bis nach Nexø auf Bornholm. Eine geplante Weiterreise nach Schweden scheiterte an den Wetterbedingungen.
Unser ältester Segler ist mit 82 Jahren Joachim Nolte, unsere jüngste Seglerin mit 50 Jahren Katrin Slomma.
Unser ältester Motorbootfahrer ist mit 69 Jahren Rolf Goersdorf, der jüngste Michael Schostek mit 57 Jahren.
Das Durchschnittsalter im Fahrtenwettbewerb Segeln liegt bei 61, im Fahrtenwettbewerb Motor bei 63 Jahren.
Im Wettbewerb der Vereine auf unserem Revier haben wir wegen der relativ geringen Beteiligung unserer Mitglieder nur mäßige Ränge belegt, die Teilnehmerquote lag bei 13,7% und ist damit die schlechteste unter allen Reviervereinen.
Unter den 12 Reviervereinen gesamt liegen wir auf Platz 8. Da auf unserem Revier – eine Ausnahme in Berlin – Berliner und Brandenburger Vereine miteinander im Wettstreit liegen, wird noch eine separate BSV-Rangliste geführt. Unter den 6 Berliner Vereinen liegen wir auf Platz 4.
Abschließend noch einige Hinweise zum Fahrtenwettbewerb 2017:
(1) Die Ausschreibungen haben sich gegenüber den für 2016 nicht geändert.
(2) Rechtzeitig zum Ansegeln befinden sich Papierexemplare der Ausschreibungen für Segler und Motorbootfahrer im Fahrtensegelkasten neben der Eingangstür.
(3) Die Ausschreibungen können auch von der Argo-Website als pdf-Datei heruntergeladen werden
(4) Zum Saisonende werden zeitgleich mit der Aufforderung zur Abgabe der Fahrtenbücher Papierexemplare der Auswertungsbögen im Fahrtensegelkasten neben der Eingangstür deponiert
(5) Die Auswertungsbögen können auch als pdf-Datei von der Argo- Website heruntergeladen werden
(6) Fahrtenbücher sind bei jeder Versammlung und ansonsten auf Anfrage beim Vorstand oder beim Fahrtenobmann erhältlich
Ich hoffe wieder auf eine rege Teilnahme
Joachim Blanck – Fahrtenobmann