Jahresrückblick 2017
//21.01.2017 – „Wintertraining“
Skifahren unserer Jungendgruppe zusammen mit Seglern aus Greifswald

——————–
//11.02.2017 – Argonauten auf Festland – unsere alljährliche Winterwanderung
Am Sonnabend, dem 11. Februar trafen sich 22 wanderfreudige Argonauten um 9.30 Uhr an der Friedrichshagener Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 88 mit dem Ziel „Museumspark Rüdersdorf“. Hier erwartete uns schon Herr Forker, der uns zunächst im Foyer des Museums einen kurzen Überblick über geologische Ursprünge des Rüdersdorfer Muschelkalks, den urkundlich seit 1254 belegten Abbau des Kalksteins und die über die Jahrhunderte gewandelten Technologien der Verarbeitung dieses für die Baustoffindustrie noch heute unverzichtbaren Rohstoffes gab.
Danach schloss sich die ca. einstündige Führung durch ein Teilstück des Museumsparks an.
Als erstes gab es den Blick vom nahe der Bruchkante befindlichen Glockenturm in den Tagebau, bei mäßigem Ostwind fiel dabei die Temperatur auf gefühlte minus 10°. Weitere Stationen der Besichtigung waren ein alter Brennofen (Rumfordofen), hier wurde der Rohkalk gebrannt und zum Weitertransport in Fässer verpackt. Die Härte des Arbeitslebens im 19. bis in die Anfangsjahrzehnte des 20. Jhd. wurde dabei auch anschaulich sichtbar.
Heute geht der im Tagebau gewonnene Kalkstein zum überwiegenden Teil in das ca. 3 km entfernte Zementwerk.
Zum Abschluss des Rundgangs wurden uns noch die Transportwege geschildert. Der überwiegende Teil der Rüdersdorfer Produkte Kalkstein und Branntkalk wurde über die Wasserstraße in Richtung Berlin abgefahren, dazu wurde ein eigenes, heute in Teilen noch erhaltenes Kanalsystem angelegt.
Ein Ausblick zum Schluss:
In etwa 50 Jahren wird der Kalksteinabbau in Rüdersdorf Geschichte sein, es gibt erste Ideen zur Umgestaltung in eine Erholungslandschaft durch Fluten des Tagebaues.
Nach dieser mit Beifall aufgenommenen Führung ging es weiter zum Mittagessen.
Schließlich konnte danach die eigentliche Wanderung unter die Füße genommen werden. Durch die Ortslage Rüdersdorf führte uns der Weg nach Unterquerung der imposanten Autobahnbrücke längs des Ufers des Kalksees über knapp 4 km zur Woltersdorfer Schleuse. Einige Wanderer zog es dann gleich in Richtung Heimat, der größere Teil der Gruppe genoss in den „Flakenseeterrassen“ noch eine angenehme Kaffeestunde, um dann mit einem fast musealen Triebwagen der Straßenbahnlinie 87 zum S-Bf Rahnsdorf zu gelangen.
Fazit: Wieder mal eine schöne Wanderung, bei der sich Erkenntnisgewinn, Betätigung im Freien und gutes Essen harmonisch ergänzten.
Hier noch ein paar Belegfotos:
——————–
//11.02.2016 +++Achtung – Neues Boot im Hafen+++
Wenn auch nicht gleich aber mit Saisonbeginn können wir Jan Bünning und sein Boot in unserer Mitte begrüßen.

Buening_Boot

——————–
//01.04.2017 – Abslippen 2017
Also die Boote sind schon mal bereit…
——————–
//10. – 13.04.2017 – Ostertrainingslager 2017
Erste Trainingsfahrten unserer Jugendgruppe in der neuen Saison………
——————–
//22.04.2017 – Ansegeln 2017
Auch wenn es sich von den Temperaturen her noch nicht so anfüllt. Die Saison 2017 ist eröffnet….
——————–
//16.05.2017 – Wir mal Offshore – Kornati Cup 2017
Ein Feld mit insgesamt 722 Teilnehmer aus 19 Nationen und mittendrin 2 Mannschaften mit Mitgliedern vom VBS und ARGO. Ein reines Frauenteam mit Sabine Reinhold, Silke Kinner, Birgit Schreiber und Birgit Gaul auf einer Elan 37.
Auf einer Bavaria 40S die Männermannschaft mit Jan Kietzerow, André Reich, Jörn Kinner, Patrick Radtke, Olaf Schreiber und Andreas Czaplinski.
Gesegelt wurden 4 Tage mit insgesamt 6 Wettfahrten in der Region um Biograd, Piskera und Zut.
Fazit:
Frauenteam:
11. Platz von 16.
Männerteam:
2. Platz in Bavaria Wertung
2. Platz in Offener Klasse mit Spi
——————–
12.06.2017 // New Kid in Town
Benedikt Sekura hat am Montag, dem 5.6.2017, das Licht der Welt erblickt. Gesund und munter. Herzlichen Glückwunsch Maria und Christoph.

——————
//18.06.2017 – Wir haben einen Runden…..
Helga Sekura feierte ihren 80. Geburtstag. Einen herzlichen Glückwunsch und alles alles Gute.
——————–
//02.06.2017 – Zeuthener Opticup 2017

——————–
//18.06.2017 – Das Boot hat jetzt einen Namen…..
Jan Bünning lud zur Taufe seiner Dehler 18. Getauft wurde sie auf den Namen „Avanti“. Viel Spaß mit dem neuen Boot und Allzeit eine Hand breit Wasser unterm Kiel.
——————–
//26.06.2017 – 3-Seen-Regatta 2017
Ergebnisse und Fotos gib´s >>HIER.

——————–
//15.07.2017 – Achtung +++ Neues Schiff im Hafen +++
Kerstin und Ralf Hoffmann sind seit Kurzem Besitzer einer Nautica 830. Dafür einen herzlichen Glückwunsch und immer ein Handbreit Wasser unterm Kiel. Einziges Minus leider: Der Mast ist etwas kurz. Na ja, vielleicht wächst er ja noch…..
——————–
//13.08.2017 – Junioren-EM2017 in Athen – Ein Bericht von Max Zoska
Liebe Argonauten
ich möchte euch von meinen Erlebnissen bei der Europameisterschaft der 420er in Athen berichten.
Die Berliner Segler trafen am Sonntag den 16.07.2017 nach 3h Flug zeitgleich mit den Booten ein.
Die brauchten allerdings 3 Tage!
weiterlesen>>>
——————–
//14.08.2017 – Trainingslager 2017 in Greifswald
Bilder gib es hier>> zu sehen.

——————–
//19.08.2017 – Die Principessa 2 gibt sich die Ehre….
Kerstin und Ralf Hoffmann luden zur Taufe ihrer neuen Nautica 830. Alles Gute.
 PS: Der Mast ist immer noch nicht gewachsen……
——————–
//26.08.2017 – German Open 2017 der 20er Jollenkreuzer 
Vorregatten am 19. und 20.08., dann Wettfahrten vom 21. bis zum 24.08..
Unter den insgesamt 32 Teilnehmernbooten 3 Crews vom Argo. Wetter doch schon sehr herbstlich mit dem dazugehörigen Wind und einem Kampf um den 3.Platz in der Gesamtwertung, der auf der Zielgeraden der letzten Wettfahrt entschieden wurde.
Das waren die diesjährigen German Open beim Arendsee´r Regattaverein 08.
Fazit: Von unseren 3 Teilnehmern schafften es 2 Boote unter die ersten 3 in der Gesamtwertung.
Lutz und seine Mannschaft, geplagt von der Defekthexe, konnten sich aber in der Endwertung noch auf den 13. Platz vorschieben.
Herzlichen Glückwunsch.
Hier gehts zur >>GESAMTWERTUNG.
Bilder gibt es >>HIER zu sehen.
——————–
//01.09.2017 – Wir haben den nächsten Runden…..
Gerhard Dretzke feierte am 20.08. seinen 80. Geburtstag. Einen herzlichen Glückwunsch und alles alles Gute.
——————–
//09.09.2017 – Sommerfest 2017
Mission Sommerfest erfolgreich erfüllt. Und das bei 32°C (zumindest in Nähe des Feuers……..).
——————–
//17.09.2017 – Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Der nächste runde Geburtstag…
Jörn Kinner feierte am 14.09. seinen 50. Geburtstag. Einen herzlichen Glückwunsch unserem Fördermitglied und alles Gute.
Bei einem gemeinsamen Frühstück lief gleichzeitig seine neue kleine „Paula“ vom Stapel.
——————–
//08.10.2017 – Herzlichen Glückwunsch
Joachim Blanck feierte am 30.09. seinen 80. Geburtstag und lud dieses Wochenende zur Feier im Kreise der Segelfreunde. Einen herzlichen Glückwunsch und alles alles Gute.
——————–
//08.10.2017 – The winner is…
Bei den diesjährigen Berliner Meisterschaften der 420er, ausgerichtet vom VSaW, konnten sich Max Zoska vom SC Argo zusammen mit seinem Steuermann Tim Gericke vom YCBG den Titel des Berliner Jugend- und Seniorenmeisters sichern. Herzlichen Glückwunsch.
——————–
//14.10.2017 – Absegeln beim SC-ARGO
——————–
//14.10.2017 – Saisonfinale 2017
Kurz vor Saisonende konnten sich Segler vom Argo bei optimalen Segelwetter noch einmal bei verschiedenen Wettfahrten auf den vorderen Rängen platzieren.
Wiebke Rustler, Alexander Feister und Christoph Sekura belegten mit ihrer Streamline den ersten Platz beim Berliner Senatspreis. Ausgerichtet wurde die Regatta vom Berliner Yachtclub am Wannsee.
Mehrere Mannschaften konnten bei der Herbstrevierwettfahrt im Revier Zeuthen in ihren jeweiligen Bootsklassen überzeugen.