NEWS
Puuuh, bald geschafft. Bis zum Ansegeln sind es nur noch…….
——————–
//11.02.2017 – Argonauten mit festen Boden unter den Füßen – unsere alljährliche Winterwanderung
Am Sonnabend, dem 11. Februar trafen sich 22 wanderfreudige Argonauten um 9.30 Uhr an der Friedrichshagener Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 88 mit dem Ziel „Museumspark Rüdersdorf“. Hier erwartete uns schon Herr Forker, der uns zunächst im Foyer des Museums einen kurzen Überblick über geologische Ursprünge des Rüdersdorfer Muschelkalks, den urkundlich seit 1254 belegten Abbau des Kalksteins und die über die Jahrhunderte gewandelten Technologien der Verarbeitung dieses für die Baustoffindustrie noch heute unverzichtbaren Rohstoffes gab.
Danach schloss sich die ca. einstündige Führung durch ein Teilstück des Museumsparks an.
Als erstes gab es den Blick vom nahe der Bruchkante befindlichen Glockenturm in den Tagebau, bei mäßigem Ostwind fiel dabei die Temperatur auf gefühlte minus 10°. Weitere Stationen der Besichtigung waren ein alter Brennofen (Rumfordofen), hier wurde der Rohkalk gebrannt und zum Weitertransport in Fässer verpackt. Die Härte des Arbeitslebens im 19. bis in die Anfangsjahrzehnte des 20. Jhd. wurde dabei auch anschaulich sichtbar.
Heute geht der im Tagebau gewonnene Kalkstein zum überwiegenden Teil in das ca. 3 km entfernte Zementwerk.
Zum Abschluss des Rundgangs wurden uns noch die Transportwege geschildert. Der überwiegende Teil der Rüdersdorfer Produkte Kalkstein und Branntkalk wurde über die Wasserstraße in Richtung Berlin abgefahren, dazu wurde ein eigenes, heute in Teilen noch erhaltenes Kanalsystem angelegt.
Ein Ausblick zum Schluss:
In etwa 50 Jahren wird der Kalksteinabbau in Rüdersdorf Geschichte sein, es gibt erste Ideen zur Umgestaltung in eine Erholungslandschaft durch Fluten des Tagebaues.
Nach dieser mit Beifall aufgenommenen Führung ging es weiter zum Mittagessen.
Schließlich konnte danach die eigentliche Wanderung unter die Füße genommen werden. Durch die Ortslage Rüdersdorf führte uns der Weg nach Unterquerung der imposanten Autobahnbrücke längs des Ufers des Kalksees über knapp 4 km zur Woltersdorfer Schleuse. Einige Wanderer zog es dann gleich in Richtung Heimat, der größere Teil der Gruppe genoss in den „Flakenseeterrassen“ noch eine angenehme Kaffeestunde, um dann mit einem fast musealen Triebwagen der Straßenbahnlinie 87 zum S-Bf Rahnsdorf zu gelangen.
Fazit: Wieder mal eine schöne Wanderung, bei der sich Erkenntnisgewinn, Betätigung im Freien und gutes Essen harmonisch ergänzten.
Hier noch ein paar Belegfotos:
chevron-right chevron-left
——————–
//11.02.2016 +++Achtung – Neues Boot im Hafen+++
Wenn auch nicht gleich aber mit Saisonbeginn können wir Jan Bünning und sein Boot in unserer Mitte begrüßen.

Buening_Boot

——————–
//05.01.2017 – Termine 2017
Die Termine für 2017 sind fix. Übersicht gibt’s >>HIER.
——————–
//03.01.2017 – 20er segeln im Jahr 2016
Ein Jahresrückblick von Lutz Junker
Das Jahr 2016 war vollgepackt mit einer Vielzahl an Höhepunkten. Die wichtigsten dabei waren die EURO in der Schweiz, das Flachwassergemetzel zur German Open in Steinhude und natürlich die innoffizielle Weltmeisterschaft auf dem Zeuthener See zur 3-Seen-Wettfahrt.
Um eine kleine Vorstellung von den Aktivitäten der 20er zu erhalten, hier einige statistische Werte.
Gesegelt wurden insgesamt 116 Wettfahrten, verteilt auf 12 Regatten. Davon haben Maggi/Frank 43, Armin 3, Harald Ludwig 24 und Lutz Junker 46 beigesteuert. Insgesamt wurden per Landtransport allein von Maggi und Lutz jeweils rund 4.500km zurückgelegt, was einer Strecke von Berlin nach Astana in Kasachstan oder zweieinhalbmal nach Moskau entspricht.
Herausragend bei den Platzierungen sind der 2.Platz bei der Euro und den German Open, der Sieg bei der Landesmeisterschaft Mecklenburgs von Maggi, der 6.Platz bei der Euro, der 2.Platz bei der Brandenburgischen Meisterschaft und der 3. ebenfalls bei der Landesmeisterschaft Mecklenburgs von Lutz.
Von unseren drei Ranglistenregatteuren sind durchschnittliche Platzierungen von 2,3 (Maggi), 4,4 (Lutz) und 4,5 (Ludwig/Räder) erreicht worden. Ein Wert, der in keinem anderen Verein bei den 20-ern erreicht wurde.
——————–
//02.01.2017 – Ein frohes neues Jahr 2017
Silvester in Rauchfangswerder
——————–
//11.12.2016 – Weihnachtsfeier
Das Fest der Feste rückt näher. Auch bei uns.
——————–
//29.10.2016 – Aufslippen beim SC-ARGO
chevron-right chevron-left
NEWS - Archiv
PINWAND
wenn ihr eine Nachricht einstellen möchtet, dann über das Formular unten einfach den Text eingeben, „Ich bin kein Roboter“ anklicken und senden.
Um eure Nachricht zu sehen, müßt ihr die Seite nach ca. 2 Minuten aktualisieren.
Dann sollte eure Mail hier erscheinen.

Von: Birgit

Danke an Joachim Blanck und Joachim Nolte für die Organisation der Winterwanderung – war ein interessanter und schöner Tag!

Von: udo und ursula Dirks

Wir wünschen allen Segelsportkameraden und Kameradinnen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes neues Jahr. Uschi und Udo

Pinwand - Archiv
//31.10.2016 - Birgit / DANKE Steffen, super die Eindrücke vom Aufslippen – eine gute Woche an alle und bis Samstag um 10 Uhr (Suppe ist noch da)…
//15.09.2016 - Jörn Alexander Kinner / Werte Kameradinnen und Kameraden, werter Vorstand, herzlichen Dank für die vielen lieben Grüße und Wünsche anlässlich meines Geburtstags. ich habe mich sehr darüber gefreut. Jörn Alexander Kinner
//7.09.2016 - Jörn Alexander Kinner / Hallo Kameradinnen und Kameraden, am 10./ 11. 09. findet im Verein Berliner Segler e.V. wieder die Kehrausregatta der Ixylons und z-Jollen statt. Am Abend gibt es Klönsnack, wer Lust hat ist gerne gesehen. Essen ist allerdings nur für die Regattateilnehmer und Helfer geplant. Beste Grüße von der anderen Seite der Insel. […]
//2.09.2016 - Monika Bohnert / Lieber Vordstand, möchte mich für die Geburtstagskarte bedanken. Lg Monika
//14.06.2016 - Christel und Joachim / Liebe Argonauten, herzliche Seglergrüße aus Nexoe/Bornholm. Wir sind mit wetterbedingtem Zwischenstopp in Dziwnow von Kolobrzeg (PL) am Sonntag bei bestem Wetter mit halbem Wind zwischen 3 und 4 Bft. die 57 sm nach hier in weniger als 10 Stunden versegelt. Leider hat das schöne Wetter nicht angehalten, gestern Starkwind, Regen und […]
//14.05.2016 - Elke und Burkhard Langer / Liebe Sportfreunde, Frohe Pfingsten wünschen Elke und Burkhard ! Können leider nicht, da ich nun endgültig zur OP muß. Nochmals viele Grüße von uns.
//22.04.2016 - Jörn Alexander Kinner / Liebe Kameradinnen und Kameraden, wir wünschen Euch allen einen Guten Start in die neue Segelsaison, sowie eine tolle Ansegelveranstaltung. Wir sehen uns bei der Frühjahrsregatta am 30.04.2016 im Verein Berliner Segler e.V. Beste Grüße Jörn & Silke Kinner
//13.03.2016 - Angela und Uwe / Prima , sogar einfache Papierbeschreiber kommen zurecht .
//12.03.2016 - Birgit / Max – Danke für den tollen Bericht aus Barcelona! Ich wünsche Dir und der gesamten Jugendgruppe eine schöne und erfolgreiche Segelsaison.
//28.02.2016 - Heike und Bodo / Klasse Seite herzlichen Glückwunsch an den/die Admin(in)
Nachricht senden

Name*

E-Mail-Adresse*

Nachricht

*Angaben werden benötigt


Galerie